100 Jahre

100 Jahre Schule Connewitz

Im Jahr 2014 gab es allen Grund zum Feiern: Unser Schulgebäude hatte 100jähriges Jubiläum. Dieses Ereignis wurde vom 15. bis 18. Dezember mit einer Festwoche unter dem Motto  „100 Jahre Schule Connewitz“ ausgiebig gewürdigt. In Projektarbeiten setzten sich die Schüler gemeinsam mit den Lehrern mit der Historie der Schule auseinander. 

1914 als 5. Bürgerschule in Leipzig gegründet, wurde das Gebäude über den gesamten Zeitraum immer als Schule genutzt. In den Jahren 1921 bis 1925 beherbergte das Gebäude eine Reformschule, später eine Volksschule, zu DDR-Zeiten die 54. Polytechnische Oberschule. Ab 1992 waren zwei Schularten vorzufinden: die 54. Grundschule und die 54. Oberschule. Letztere wurde 2005 mit der Herderschule (heute: Apollonia-von-Wiedebach-Schule) zusammengelegt. Seitdem ist in dem Gebäude die Grundschule Connewitz und der dazugehörige Hort untergebracht. Mit Beschluss der Ratsversammlung vom 20.01.2010 wird die 54. Grundschule in Schule Connewitz, Grundschule der Stadt Leipzig, umbenannt.

Am 18. Dezember 2014 fand in der Aula eine kleine Festveranstaltung für geladene Gäste und Vertreter der Stadtverwaltung mit anschließendem Feuerwerk im Park der Hildebrandstraße statt. Neben den vielen Angeboten, welche für die Schüler vorbereitet wurden, waren die Besuche ehemaliger Schüler für viele das absolute Highlight der Woche. Beispielsweise kam Herr Fiebelkorn extra aus seiner Heimat Duisburg angereist, um der Klasse 2e von seinen Erlebnissen aus seiner Schulzeit von vor über 60 Jahren zu berichten. Die Kinder erfuhren unter anderem, dass damals Mädchen und Jungen in getrennten Klassen unterrichtet und wozu der Rohrstock verwendet wurde. Für beide Seiten war dieses Treffen etwas ganz Besonderes. Es entwickelte sich eine über mehrere Jahre andauernde Brieffreundschaft zwischen dem Gast und den Kinder der Klasse. Herr Fiebelkorn kam in Begleitung seiner Ehefrau noch zwei weitere Male zu Besuch an die Schule Connewitz und ging gemeinsam mit den Kindern in den Wildpark und die Oper Leipzig