Unternehmensbesuch beim BMW – Werk Leipzig

Am 31.03.2014 waren die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8b der Robert-Härtwig-Schule Oschatz zu Gast im BMW-Werk in Leipzig. Ausgestattet mit Besucherausweisen und Schutzbrillen ging es gleich zu einer Werksführung in die Fertigungshallen. Imposant und sehr beeindruckend waren die Roboter, welche Autoteile ausschneiden, formen, schweißen, leimen, … An anderer Stelle wurden durch Mitarbeiter z. B. die Türen montiert oder Kabel gelegt. Stück für Stück entstanden die Autos. Danach ging es per Bus zum Ausbildungszentrum. Die Achtklässler bekamen einen kleinen Einblick in die Geschichte der BMW Group und erhielten einige Eckdaten zu dem Unternehmen. Die Schüler der 8b erhielten Informationen zu den Ausbildungsberufen, Weiterbildungsmöglichkeiten, Praktika, Leistungen des Unternehmens für die eigenen Mitarbeiter und vor allen viele Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung. Dabei erfuhren die Mädchen, dass Praktika und Berufe auch für sie geeignet sind, da es z. B. Hebevorrichtungen für schwere Teile gibt. Nähere Informationen gibt es auf der Seite www.bmwgroup.com/ausbildung. Zum Schluss mussten die Schülerinnen und Schüler kleinere Wettbewerbe bestehen. In drei Gruppen sollten unterschiedliche Aufgaben erfüllt werden, z. B. Reihenfolge von Unternehmensabläufen und Produktionsabschnitte bestimmen, Teile an einem richtigen Testwagen zeigen und ein Quiz zum Thema KfZ absolvieren. Immer dabei waren Azubis, die über ihren Werdegang berichteten oder bei den Stationen halfen. [Text und Bilder: K. Frohberg]

Nach oben