Sprachreise London 2016

Gruppenbilder

Nach oben

Bilder: Teil 1

Nach oben

Einige Meinungen der Schüler

„Das, was ich dort sehen durfte, fand ich sehr gut und manchmal kam ich mir vor wie im Film, z.B. bei Big Ben!“

„Vom London Dungeon war ich leider sehr enttäuscht, da ich meist nichts verstanden habe, denn die Darsteller haben viel zu schnell gesprochen und der Gruselfaktor ging total verloren.“

„Die Gastfamilie hat sich so gut wie gar nicht mit uns unterhalten und ich fand die Sanitäranlagen und unser Zimmer ziemlich ungepflegt. Ich habe gegessen, was es gab.“

Dominik Leuschner, 9a

„Dieses tolle Ereignis werde ich nie vergessen! Und der Abschluss mit dem Riesenrad war richtig Spitze.“

Dustin Fabian, 9a

„Die London-Sprachreise war bis jetzt die schönste Fahrt, die ich gemacht habe! Wir haben sehr viel von dieser schönen großen Stadt gesehen. Das London Eye und die Tower Bridge waren für mich die Highlights, denn man hat diese Dinge immer nur auf Fotos oder im Fernsehen gesehen. Die Sprachreise ermöglicht euch, diese ganzen atemberaubenden Sachen in echt zu sehen!“

„Die Busfahrt war nicht schlimm – vorausgesetzt man hat bequeme Sitze und keinen nervigen Nachbarn!“

„Mit der Sprache kommt man gut zurecht, muss zwar manchmal ein bisschen genauer hinhören, aber es klappt. Auch in meiner Gastfamilie konnte ich mich gut verständigen und sie waren sehr nett.“

Luise Hoffmann, 9a

„Am Montagabend, als wir unsere Gasteltern kennengelernt haben, waren meine Freundin und ich ganz schön aufgeregt! Doch unsere Gastmutter war sehr nett und freundlich. Unser Zimmer war nicht das größte, aber der Platz hat gereicht. Wichtig waren die Zeiten fürs Abendbrot und Frühstück!“

„Durch den Euro-Tunnel zu fahren war schon spannend und unser Busfahrer war richtig cool!“

 Jessica Gühne, 9a

„Nehmt euch unbedingt Musik und andere Unterhaltung mit für die langen Busfahrten!“

Florian Kammacher, 9a

„Man hat genügend Freizeit und es gibt überall etwas zu essen, wenn man Pause macht.“

„In der Gastfamilie war es bei uns relativ entspannt. Dort hatten wir zwar nur ein kleines Zimmer mit einem Doppelbett und zwei kleinen Ausklappbetten, aber unsere Gastfamilie war sehr ruhig, sie sprachen nur das Nötigste mit uns und ein sehr leichtes und langsames Englisch, das Essen war ganz gut.“

„Am besten fand ich die Führung durchs Wembley-Stadion mit anschließendem Outlet-Bummel.“

Jonas Wahrig, 9a

„Madame Tussauds sollte man sich unbedingt mal angesehen haben! Am besten fand ich jedoch Wembley Stadion und London Eye.“

„Die Menschen waren sehr nett, hilfsbereit und gastfreundlich!“

„Ich würde nächstes Jahr gern wieder mitfahren!“

Desiree Beirich, 9a

„Am besten fand ich das London Eye, der Ausblick war echt mega!“

„Unsere Gastfamilie war sehr zuvorkommend und freundlich, sprachen sehr deutlich und man konnte sich gut unterhalten. Unser Zimmer war nur etwas klein.“

„Ich hoffe, dass die jetzigen 8. Klassen genau so viel Spaß haben werden wie wir hatten!“

Jenny Lieback, 9a

„Es war auch toll, dass wir an vielen Orten Freizeit hatten. Dann konnten wir mal auf eigene Faust etwas anschauen.“

Isabel Meißner, 9a

„Man kann auf dieser Fahrt sein Englisch testen und sieht viele Sehenswürdigkeiten, über die man die ganzen Jahre nur im Englischunterricht gesprochen hat!“

Moritz Hannuth, 9a

„Es lohnt sich mitzufahren, aber man sollte Tabletten gegen Übelkeit mitnehmen für die Busfahrt oder die Überfahrt mit der Fähre.“

Sophie Gruhne, 9a

„Mit der Emirate Air Line nahe der O2-Arena über die Themse und wieder zurück zu fahren hat mir sehr gut gefallen.“

Paul Nollau, 9a

„Ich kann diese Reise nur empfehlen, da man viele neue Einblicke über London gewinnen kann!“

„ Wir hatten 5 Lehrer mit dabei, die alles sehr gut geregelt haben.“

Lucas Schneeweiß, 9a

Nach oben

Bilder: Teil 2

Nach oben

Bilder von Julian Hunger (9c)

Nach oben