Literaturwettbewerb 2018

Härtwig suchte den Superstar!

Nun gut, einen Superstar haben die Deutschlehrer der Härtwig-Schule vielleicht nicht entdeckt beim diesjährigen Talente-Wettstreit der jungen Rezitatoren, Autoren oder Buchvorsteller. Aber eine Menge mutiger Mädchen und Jungs, die sich tatsächlich aus der Deckung gewagt haben und sich in Vorausscheid und Finale einer Jury stellten und sich bewerten ließen! Und so waren die Besten der Besten ins Finale am 29. November eingezogen, und fast alle Deutschlehrer hatten sich versammelt und hielten die Punktekärtchen bereit, um Gedichtvorträge, selbst geschrieben Geschichten und Buchvorstellungen zu bewerten. Allesamt waren die Wettbewerber natürlich sehr aufgeregt, aber im Finale dabei gewesen zu sein, das war ja schon mal ein Erfolg! Per Los war entschieden worden, in welcher Reihenfolge die einzelnen Beiträge präsentiert werden sollten und am Ende gab es neben der einen oder anderen kleinen Enttäuschung zumeist ein Lächeln auf den Gesichtern unserer Talente, denn alle hatten sich wacker geschlagen und drei Kandidaten besonders gut- sie landeten auf den begehrten ersten drei Plätzen. So errang Denny Maxim Buschmann aus der Klasse 6 mit seinem ‚Knecht Ruprecht‘-Vortrag den 3. Platz, während Lena Hermann aus der 5. Klasse ein eigenes Gedicht vortrug und damit auf Platz zwei landete. Star des frühen Nachmittages war allerdings Melanie Tietze aus der 8. Klasse, deren sächsische Version des Erlkönigs Konkurrenz und Jury gleichermaßen begeisterte, sodass ihr der Sieg nicht zu nehmen war! Allen Teilnehmern ein großes Dankeschön und auf ein Neues im nächsten Schuljahr!

[Text, Bilder: J. Richter]

Nach oben