Highlandgames: Mc Bald überragender Sieger

Der scheinbar über Nacht aus Schottland herübergeschwappte Nebel war in die Highlands gleich hinter der Härtwig-Schule gekrochen und ließ der Sonne nicht die geringste Chance auf ein paar wärmende Strahlen, die bis zu den Nachwuchs-Schotten der 7. Klassen durchdringen konnten! Zwei Tage lang hatten sie sich nun vorbereitet auf den Tag der Wahrheit, an ihren Outfits gebastelt, sich in Clans aufgeteilt und seltsam klingende Namen gegeben und natürlich ausprobiert, wer sich für welche der noch seltsameren Sportarten am besten eignen würde – nun also war es soweit und man präsentierte die Ergebnisse tagelanger Arbeit zunächst einer Jury von Zehntklässlern, bevor es an die Startlinien ging.

Gekonnt hatten die an diesem nebligen Morgen in ihren originellen Kostümen auch etwas anders als sonst aussehenden Klassenleiterinnen und der Klassenleiter ihre Kämpfer für die kräftezehrenden Wettbewerbe aufgewärmt, sodass es losgehen konnte. Nun flogen wieder einmal für gut zwei Stunden Baumstämme, Feldsteine, Gummistiefel und Strohsäcke durch die Luft! Grimmig dreinschauende junge Menschen zogen wie wild an den zwei Enden eines Seiles, während in der Mitte ein älterer Schein-Schotte mit einem Megafon durchs Geschehen moderierte und den einen oder anderen Tipp in letzter Sekunde für die Wettkämpfer parat hatte. Schließlich fanden sich auch noch kleine Grüppchen von Härtwig-Siebtklässlern zusammen, um unter dem anfeuernden Jubel ihrer Klassenkameraden zwei mit Steinen beschwerte Blecheimer in einem Mordstempo um einen markierten Kurs zu tragen! Und womit? Mit großem Eifer und Spaß an der Sache, auch wenn es an diesem 30. Oktober galt, der Hochland-Kälte zu trotzen. Da blieb der eine oder die andere freiwillig in warmhaltender Bewegung …

Wie immer bei solchen Veranstaltungen kann nicht jeder gewinnen, aber dabei waren sie alle und Spaß hatten sie jede Menge! Während die einen diesmal mit Urkunden und Gummibärchen zufrieden sein mussten, konnten sich die anderen von Schulleiterin Frau Wasiak und Projektleiterin Frau Siwon Medaillen um den Hals hängen lassen und für den Mc Bald-Clan aus der 7b, überlegener Sieger des Tages, gab es selbstverständlich den Wanderpokal des Schulfördervereins zu treuen Händen – bis es in einem Jahr wieder hinausgehen wird in die Oschatzer Highlands, um in einem neuen Wettkampf ihre Nachfolger zu küren. Offen bleibt vorerst, ob sich im Frühling Clans anderer Oberschulen der Region zu einem Regionalfinale stellen werden, bei dem dann Mc Bald die Farben unserer Schule vertreten würde.

[Text, Bilder: J. Richter]

Ergebnisse

  1. McBald (179,10)
  2. McBagpipes (156,45)
  3. McNess (156,21)
  4. McLama (146,05)
  5. McKing (138,10)
  6. McHard (133,80)
  7. McLions (118,15)
  8. McUnicorn (101,70)

Nach oben

Impressionen

 

Nach oben