„Weihnachten im Schuhkarton“

Glitzernde Schneesterne und klirrende Kälte draußen – knackendes Holz im Kamin und wohlige Wärme drinnen. Dazu leuchtende Augen und fröhliches Kinderlachen.

So stellt man sich im Allgemeinen eine schöne Weihnacht vor. Wenn dann auch noch die schönen Gaben nicht fehlen, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.

Was aber, wenn nichts unterm Baum liegt, nichts den Magen und die Seele wärmt? Dann ist es alles andere als eine besinnliche Weihnacht. Da dieser Umstand leider nicht der Phantasie entspringt, sondern der nackten Realität, fühlten sich die Kinder der Klassenstufe 5 und 6 und die Pädagogen der Mittelschule Weixdorf angespornt, etwas dagegen zu tun.

In Zusammenarbeit mit einer Wohlfahrtsstiftung zur Kinderhilfe in Osteuropa wurde in diesem Jahr speziell für ein Kinderheim gespendet. Hier wollten die Kinder viel helfen und waren so begeistert bei der Sache, dass lediglich das Fassungsvermögen der Schuhkartons Einhalt gebot.  Diese Schuhkartons sind es auch, die der Aktion den Namen geben: „Weihnachten im Schuhkarton“, zur Unterstützung notleidender Menschen in der Weihnachtszeit.

Aber eigentlich braucht man dafür keinen richtigen Namen, den es ist einfach nur ein Ausdruck herzlicher Menschlichkeit zu Weihnachten.

R. Tschammer - Referendar