Eine besondere Schlossführung

Alle Handwerker, die das Putzschnittbild im Speiseraum während der letzten Winterferien geschaffen haben, waren am 29.5.2013 zu einer besonderen Führung im Dresdner Schloss eingeladen. Dazu zählten nicht nur die Handwerksmeister, sondern auch die Kunsterzieherinnen und Schüler.

Gegen 16 Uhr empfing uns am gesperrten Hintereingang des Hausmannsturmes Professor Glaser, ein bedeutender Denkmalpfleger, der sogar schon mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt wurde.

http://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Glaser

In seiner Begleitung wurden wir natürlich vom Sicherheitsdienst in den gesperrten Schlosshof gelassen. Nach der Erläuterung der geschichtlichen Hintergründe zur Entstehung, Zerstörung und zum Wiederaufbau kam der spannendste Teil für uns. Wir durften direkt in die Werkstätten, in denen riesige Kohle- und Kreidezeichnungen der Künstler für die Sgraffito-Malereien zu bewundern sind. Da die am Schloss genutzte Sgraffitotechnik mit unserem Putzschnitt sehr ähnlich ist, kamen wir bald mit Fachfragen ins Gespräch. Ein Schlossmodell fesselte ebenfalls unser Interesse.

Die einstündige Führung war etwas ganz Besonderes und galt als Dankeschön für unsere gemeinsame Arbeit in der Schule. Dem Kunstgenuss folgte noch ein Gaumenschmaus - mit einem Eisbecher im Café Schinkelwache.