Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage ...

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage ist eine Initiative von Schülerinnern und Schülern, die sich aktiv gegen jede Form von Diskriminierung einsetzen wollen.  Sie bietet die Möglichkeit, das Klima an der Schule aktiv mitzugestalten, indem sie sich bewusst gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt wendet.
1500 Schulen deutschlandweit gehören bereits diesem Schulnetzwerk an.
Auch unsere Schule, die Oberschule Weixdorf, bemüht sich um die Anerkennung als “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, wobei der erste Schritt schon bewältigt wurde.
Mindestens 70 Prozent aller Menschen, die in einer Schule lernen und arbeiten (SchülerInnen, LehrerInnen und technisches Personal) müssen sich mit ihrer Unterschrift verpflichten,  sich künftig gegen jede Form von Diskriminierung an ihrer Schule aktiv einzusetzen, bei Konflikten einzugreifen und regelmäßig Projekttage zum Thema durchzuführen.
Das Projekt wurde uns sehr anschaulich im Festsaal vorgestellt und fand großen Anklang.  73 % aller Schulbeteiligten unserer Schule haben den vorgenannten Punkten zugestimmt und dies mit ihrer Unterschrift bestätigt.  
Als nächster Schritt steht die Suche nach einem (prominenten) Paten aus dem Bereich Kunst, Politik, Medien oder Sport an. Indem sich die Paten öffentlich für das Anliegen einsetzen, werden die SchülerInnen nicht nur am Tag der Titelübergabe, sondern dauerhaft in ihrem Engagement unterstützt. Die Patensuche ist allein Schülersache.
Der Titel ist kein Preis und keine Auszeichnung für bereits geleistete Arbeit, sondern ist eine Selbstverpflichtung für die Gegenwart und die Zukunft. Eine Schule, die den Titel trägt, ist Teil eines Netzwerkes, das sagt: Wir übernehmen Verantwortung für das Klima an unserer Schule und unser Umfeld. Lasst es uns angehen!

Florian Nyderle