SOFI – 2015 – wir haben sie fast „alle“ gesehen...

Ein sehr seltenes Naturschauspiel – eine partielle (teilweise) Sonnenfinsternis mit einer Abdeckung von ca. 72 % durch den Mond kündigte ihren „Schatten“ an. Also haben die Physiklehrer vor ca. 14 Tagen das gute alte Fernrohr ausgemottet und für die Sonnenbeobachtung fertig gemacht und auch mal getestet.
Am 20.03.2015 war es dann soweit. Der Zeitplan stand. Start war ca. 09:40 Uhr mit dem ersten Kontakt des Mondes an der Sonne. Ab 10:10 Uhr stand das Fernrohr mit der Projektion der Sonnenfinsternis auf einen Projektionsschirm für die indirekte Beobachtung der Sonnenfinsternis bereit. Fast alle Klassen (eine Klasse hatte leider Sport und eine Klasse schrieb einen Aufsatz) kamen im 5-6 Minutentakt und konnten das Naturschauspiel live miterleben. Die Physiklehrer gaben noch Erläuterungen und hatten auch SOFI-Brillen für die direkte Beobachtung. Dabei sahen die ersten Klassen sogar noch Sonnenflecken. Alle konnten die Rotation der Erde hautnah verfolgen, da sich die Sonne auf dem Fernrohr immer wieder aus der Projektion bewegte. Ein tolles Erlebnis mit viel Interesse von den meisten Schülern.  Da sage mal jemand, dass Physik nicht auch mal Spaß machen kann.
Wir konnten sogar den zwei Klassen aus der Grundschule Weixdorf, die auf dem Weg vom und zum Sport in der Turnhalle waren, die Sonnenfinsternis zeigen. Auch die „Kleinen“ staunten und waren begeistert.

Bilder zur Vergrößerung und Präsentation anklicken ...