Das war er - unser „Tag der Begegnung“ 2015

Als ich am Freitag gegen 16:00 Uhr nach der Vorbereitung zu unserem „Tag der Begegnung“ endlich nach Hause aufbrach, fiel mir das Gästebuch am Eingang in die Hände und ich blieb doch noch einmal stehen. Dort konnte ich einige Eintragungen zum letzten „Tag der Begegnung“ lesen. Da stand:
„Vielen Dank für den Einblick in diese tolle Schule! Unsere Kinder würden sich freuen hierher gehen zu dürfen!“ und in Kinderschrift „Ich möchte hier her :).“ oder „Es war toll. Wir wollen hier her.“
Das war eine gute Motivation und ein Ansporn auch am Sonnabend, dem 24.01.2015, das Beste zu geben. Pünktlich 10:00 Uhr begrüßte die Schulleitern alle Gäste über Lautsprecher zum Start. Es kamen viele Familien mit Eltern großen und kleine Schulkindern. Engagierte Schüler aus ganz verschieden Klassenstufen führten die Familien stolz durch die Schule gaben an sie viele Informationen weiter und beantworteten geduldig ihre Fragen.

Zur Vergrößerung und automatischen Bildfolge erstes Bild anklicken und Bildfolge starten ...

Mehr Bilder sehen Sie in unseren Bildergalerien ...

Alle Fachschaften hatten in den Klassenräumen und Fachkabinetten Stände mit Arbeitsergebnissen und Projektarbeiten der letzten Schuljahre vorbereitet und standen ebenfalls für Fragen und Probleme zur Verfügung. Natürlich stellten sich auch der Elternrat, der Förderverein und unsere Partnerfirma Federal Mogul den vielen Fragen unserer Gäste.
Für das leibliche Wohl sorgten die Schüler der Klassenstufe 10 mit ihrem Café im Speisesaal. Dort gab es Getränke und selbstgebackenen Kuchen. Die Schülerband hatte einen Auftritt und natürlich waren auch die Frau Zweistein und Dreistein mit ihrer lustigen Physikschauvorlesung wieder mit von der Partie.
Was bleibt, was war wichtig? Natürlich und zu allererst die vielen Gespräche mit interessierten Eltern und neuen Schüler, mit ehemaligen Schülern mit verschiedenen Gästen aus Weixdorf und der Umgebung. Was bleibt ist natürlich auch der Ansporn für unsere Schüler jeden Tag beste Lernbedingungen zu schaffen.
Und was stand diesen Sonnabend z.B. im Gästebuch:
„Schön, dass aus dieser alten Schule eine so Moderne entstanden ist!!!“ oder „Schön euch mal alle wieder gesehen zu haben – AK 13!“
Bis zum nächsten „Tag der Begegnung“.
H. Fischer