1. HULA-HOOP-COMPETITION an der Oberschule Weixdorf

Zu unserem Zirkusprojekt im Herbst waren Frau Riemann und ich noch etwas enttäuscht.
Wir hatten uns als Betreuerinnen für die Hula-Hoop-Gruppe gemeldet und sind damals bei den vielen Jungen der höheren Klassen natürlich nicht auf Begeisterung gestoßen.
Bekanntlich studierten diese dann erfolgreich eine Feuershow ein.
Uns aber ließ der Gedanke, den flotten Reifensport aus unserer Kindheit wieder aufleben zu lassen, einfach nicht los.So kauften wir uns jeder einen Reifen, übten heimlich und fanden schnell wieder Freude an allen möglichen Übungen. Warum sollte das den Schülern zur Hofpause nicht auch gefallen?

 

Anfangs liehen wir einige kleinere Reifen aus dem Sportunterricht und testeten, was unsere Schüler so damit anfangen würden. Das waren ganz erstaunliche Dinge!
Schließlich durften dank unseres Schulfördervereins noch ein paar große Wettkampfreifen angeschafft werden und so allmählich wurde der Kreis der Interessenten immer größer. Inzwischen haben wir schon über 20 Hula-Hoop-Pässe ausgegeben, in denen man seine erlernten Übungen eintragen kann.
Am 13. April nun war es schließlich soweit. Bei schönstem Sonnenschein stellten sich die ersten Teilnehmer dem Zweiminutentest, bei dem es hieß: Zeig, was du drauf hast!.
Alle Teilnehmerinnen haben sich für den Ausscheid am Ende des Schuljahres qualifiziert.
Erstaunliches war zu sehen. Es kreisten Reifen um Hals, Bein, Hand, Hüfte und Knie. Es konnten auch mehrere Reifen gleichzeitig in der Hüftdrehung gehalten werden.
Am 20. April dürfen sich nochmals Schüler von unserer Jury aus der 10.Klasse bewerten lassen und dann heißt es noch einige Wochen trainieren.
Gewinnen wird jeder Teilnehmer, denn besser kann man seinen Rücken nach dem langen Sitzen in der Schulbank wohl kaum verwöhnen!