Halloween-Tag der Klassestufe 5

Am Freitag, dem 15.10.2021, wurde in der Oberschule Weixdorf Halloween gefeiert. Die Klassenstufe 5 hatte an diesem Tag schulfrei um coole Stationen zu besuchen. Die Aufpasser und Mithelfer kamen aus der Klasse 8b.

Knochenpuzzle

  • Beim Knochenpuzzle sollten die Kinder zerbrochene Knochen ausschneiden und richtig auf einem schwarzen Blatt zusammenkleben. Auf einer Hälfte stand das englische Wort, z.B. witch, und auf der anderen die deutsche Übersetzung (also Hexe).

Mutprobe

  • Bei der Mutprobe wurden den Fünftklässlern verschiedene Dinge aufgetischt, die sie probieren konnten, z.B. abgehackte Finger aus Würstchen mit Mandelstücken oder Schneckenschleim aus Götterspeise. Wer alles probierte, war der Mutigste.

Tattoostudio

  • Im Tattoostudio wurden Eyeliner ausgeteilt und Zweiergrüppchen gebildet. Nun konnten sich die Kinder gegenseitig mit coolen Halloweenmotiven tätowieren, und wer wollte, konnte sich einen gruseligen Kürbis auf den Arm malen lassen.

Halloween-Rap

  • Die Station Halloween-Rap fand im Musikzimmer statt. Dort hatte Herr Förster einen Sitzkreis aus Instrumenten aufgebaut. Die Kinder mussten zuerst versuchen, einen gemeinsamen Beat zu finden, dann wurden ihnen englischen Begriffe zugerufen. Hatten sie diese verstanden, sollten sie etwas spielen, was ihnen dazu einfiel.

Halloween-Quiz

  • Beim Halloween-Quiz wurde jedem ein Fragebogen ausgeteilt. Am Ende bekam jeder eine Schablone, aus der Fledermäuse ausgestanzt waren. Mit deren Hilfe konnte man dann die richtigen Antworten sehen, wenn man sie auf den Fragebogen legte. Jeder bekam einen Zettel zu je einer Frage, die man vorlesen sollte. Auf jedem standen Erklärungen zu den Antworten des Fragebogens.

Halloween-Süßigkeiten

  • Auf die Kinder, warteten im Kunst Zimmer, je ein kleines Schälchen mit verschiedenen Süßigkeiten. Jeder bekam einen Platz mit einer Schneideunterlage und einem kleinen Messer. In der Schale waren verschiedene Kekse, Esspapier, Lakritz, Mini-Marshmallows und Puffreis. Als Klebestoff konnten die Kinder gestreifte Schokocreme benutzen.  Am Ende entstanden coole Spinnen-, Geister- und Monsterkekse.

Geisterschloss

  • In der Aula war die Station Geisterschloss. Wer es am besten ausmalte, hatte gewonnen, jedoch nur, wenn drei Monster hineingemalt wurden.

Spinnenwettrennen

  • Beim Spinnenwettrennen in der Pausenhalle bekamen immer zwei Kinder je einen Holzstab, an dem ein Seil geknotet war. Am Seilende war ein Holzklotz mit einer aufgeklebten Spinne befestigt. Wer das Seil am schnellsten aufgewickelt hatte, war der Sieger der Runde. Dann traten die Sieger der einzelnen Runden gegeneinander an, und so weiter…, bis einer gewonnen hatte. Zusätzlich wurde die Zeit gestoppt.

Papierfledermäuse

  • An einer anderen Station haben die Kinder aus Papier bunte Fledermäuse gebastelt. Jede Gruppe konnte sich ein großes Bild von der Natur aussuchen, auf dem anschließend alle gebastelten Fledermäuse aufgeklebt wurden. Es gab je drei Bilder pro Klasse. Die Bilder hängen nun in den Klassenräumen der Fünften.

Nachdem alle Stationen abgeschlossen waren, versammelten sich wieder alle Gruppen und Gruppenleiter in der Aula. Dort bedankten sich die Englischlehrerinnen der 5. Klassen für die Unterstützung und verkündeten die ersten drei Plätze im Kürbis- und Kostümwettbewerb.

Zum Schluss durften die Schüler ihre selbst verzierten Kekse einpacken, wurden verabschiedet und durften nach einem coolen Halloween-Tag nach Hause gehen.

Stella aus der Klassenstufe 8