2021/22

Immer wieder verknüpfen wir unseren schulischen Alltag mit der Lebenswelt der Schüler und Schülerinnen, dem gesellschaftlichen Umfeld und verschiedenen Kooperationseinrichtungen wie Unternehmen und sozialen Einrichtungen sowie Vereinen. Diese Seite ermöglicht euch und Ihnen einen kleinen und ausgewählten Überblick darüber, was im angegebenen Schuljahr an unserer Schule passiert ist.

10.11.2021

Ausflug zum Theater der Jungen Welt

Am 02.11.21 unternahm die Klasse 9b zusammen mit Frau Michael und Frau Waldherr einen Ausflug in das Theater der Jungen Welt.
Unser Wunsch war es, das Stück ,,Hamlet“ zu besichtigen, da es thematisch zu unserer derzeitigen Stoffeinheit passt.

Aufgrund einer Erkrankung des Hauptdarstellers fiel es jedoch kurzfristig aus. Deshalb gab es eine Planänderung und wir sahen uns ,,Regarding the Bird“ an.
Dies war ein sehr interessantes und zugleich zeitgemäßes Rollenspiel, welches uns alle begeisterte. Es handelte von einem Mädchen mit dem Asperger-Syndrom und ihren Hürden im Umgang mit anderen Menschen.
Abschließend fand noch eine Theater-Dikussionsrunde statt, in der wir uns über das Stück und seine Handlung austauschten.
Im großen und ganzen war es ein schönes Erlebnis mit einen berührenden Inhalt.

Pauline Gäbler, Nelly Kretzschmar, 9b

14.10.2021

Informationen zur diesjährigen Kunstfahrt

07.10.2021

Spendenlauf mit Festcharakter

Am 30.09.2021, in der Zeit von 15-18 Uhr fand der Spendenlauf auf dem B-Hof des F.-A.-Brockhaus-Gymnasiums statt. Es waren alle Schüler unserer Schule daran beteiligt und sind die Runden an der Turnhalle gelaufen, die älteren Schüler haben vorher alles aufgebaut, Lehrer waren auch da und beaufsichtigten uns Schüler, manche Eltern waren als Zuschauer und zum Anfeueren da.

Unsere Klasse, die 7a, hat zusammen 106 Runden geschafft und eine Runde war 200m lang. Im Durchschnitt sind alle 4,8 Runden gelaufen und so war es passiert: vor dem Start waren alle da und konnten sich austoben und eine viertel Stunde vor dem Start gingen wir uns erwärmen. Die 12.Klassen waren dafür verantwortlich, dies mit uns zu machen und dann sind wir gelaufen und als der Lauf vorbei war, waren wir alle geschafft und konnten nicht mehr und alle hatten wieder Freizeit. Man konnte sich zum Beispiel eine Bratwurst oder ein Steak kaufen oder Kuchen essen, auf einer Hüpfburg springen und vieles mehr.

Alles gespendete Geld, was wir erlaufen haben, wurde in neue Volleyballfelder investiert und zur Hälfte an die Kinderkrebsstation der Uniklinik Leipzig gespendet.

Fabian Schmidt, 7a

Ein weiterer Eindruck zum Geschehen:

Am 30.09.2021 fand hier, am Brockhaus-Gymnasium, der Spendenlauf statt. Gleichzeitig war es aber auch das Schulfest. Alle Schüler  und Schülerinnen sind gelaufen, und die 10. Klassen sowie einige Lehrer betrieben die Stände. Freunde und Familie durften natürlich auch kommen. Das Schulfest dauerte von 15 bis 18 Uhr.

Die Schule spendet die Einnahmen zum Teil der Krebsstation der Uniklinik Leipzig und die andere Hälfte ist zu Gunsten der Außenanlage des Volleyballfeldes an unserer Schule. Die Klassen liefen nach einer kleinen Aufwärmung 5 Minuten lang. Die Strecke verlief entlang der großen Turnhalle und betrug 200 Meter pro Runde. Das Geld gaben die Spender/innen nach dem Lauf ab. 

Außer dem Lauf gab es auch Stände, die Kuchen, Bratwurst, Steaks und Cocktails verkauften. Aber auch ein „Schule-ohne-Rassismus“-Stand, ein Glücksrad, eine Hüpfburg und Möglichkeiten zum Bogenschießen waren dabei.

Die Schule hat damit etwas Gutes getan und bedankt sich bei allen Läufer/innen.

Außerdem werden wir uns bald an einem Volleyballfeld erfreuen können!

Lukas Ulbrich Klasse 7a

 

05.10.2021

Informationen zum Schüleraustausch China

26.09.2021

Juniorwahl 2021 - So hat das Brockhaus gewählt

Mit Spannung wurde von vielen Bürger*innen die Wahl zum deutschen Bundestag am Sonntag, dem 26.September, verfolgt. Nun liegt das Ergebnis vor. Aber auch das Ergebnis unserer Schüler*innen darf jetzt veröffentlicht werden. 

Genau wie bei der offiziellen Wahl gab es zwei Stimmen zu vergeben. 

Die Wahlbeteiligung lag bei uns bei 97 Prozent aller Wahlberechtigten der Klassenstufen 7 bis 12. Unter dem Link: www.juniorwahl.de/wahlorganisation.html können alle Ergebnisse eingesehen werden. Zeitweise war die Seite nicht erreichbar, weil alle gespannt auf das Ergebnis der Juniorwahl warteten. Allein in Sachsen nahmen 299 Schulen teil. Eine Deutschlandkarte zeigt zudem, wie in den einzelnen Bundesländern gewählt wurde. Klickt man auf den Wahlkreis Leipzig I ist das Ergebnis der Schulen des Wahlkreises zu sehen, zu welchem auch unser Gymnasium gehört. Wie sich das Wahlergebnis unserer Wähler*innen einfügt, lässt sich gut erkennen, wenn man die nachfolgenden Infografiken anschaut.

An dieser Stelle sei noch einmal allen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern einschließlich den Mitgliedern der Wahlvorstände für ihr tolles Engagement gedankt, die gezeigt haben, dass demokratische Mitwirkung und Demokratielernen ein fester Bestandteil unseres Schulalltags sind.

Und wie kam das Projekt bei den Schüler*innen an? Hierzu ein paar Wortmeldungen aus der Klassenstufe 11:

An unserer Schule fand dieses Projekt zum ersten Mal statt, was natürlich für eine gewisse Spannung sorgte“

Die Juniorwahl war für die meisten Schüler, denke ich, ein interessantes Projekt und wir konnten hoffentlich so einige für die demokratische Beteiligung begeistern. Es ist wichtig, dass wir die jungen Menschen so gut wie es geht aufklären können.“ 

Es wird zwar nicht offiziell gewertet, aber trotzdem „zwingt“ es die Schüler, die sich entscheiden, an der Wahl teilzunehmen, sich mit  den verschiedenen Parteien zu beschäftigen bzw. sich mit dem Thema allgemein auseinanderzusetzen.“

„ (…) die Ergebnisse sind genauso interessant, da es auch die Richtung anzeigt, in die es gehen wird, wenn unsere Generation auch alt genug zum Wählen ist.“

 

V. Mettag

 

 

 

22.09.2021

Erste Einblicke in die Juniorwahl 2021

21.09.2021

Kurze Erklärvideos zur Kommunikation

Die Schüler*innen der Klasse 9b arbeiten seit zwei Wochen in Gruppen an der Erstellung eigener Erklärvideos, um die gängigen Kommunikationsmodelle sowie Möglichkeiten der Kommunikationsstörung zu veranschaulichen.

09.09.2021

Informationen zum Schüleraustausch USA

Hier gehts zum Bewerbungsbogen

01.09.2021

Wir sind Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage!

Am 20.07.2021 war es endlich soweit, das Brockhaus-Gymnasium wurde Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage, und das wäre nicht ohne den Einsatz der engagierten Schüler*innen- und Lehrer*innenschaft unseres Gymnasiums möglich gewesen. Vielen Dank! 

Dieser besondere Tag - die Titelverleihung - sollte natürlich gebührend gefeiert werden. Das festliche Rahmenprogramm wurde von den #sinnfluencern, Anne Grunert und Omar Alkadamany, gestaltet und moderiert. Leider musste aufgrund der Corona-Pandemie  die Teilnehmer*innenzahl der Veranstaltung auf nur wenige Anwesende begrenzt werden und so wurden die Schüler*innenvertretung, ein Kurs des 11. Jahrganges und die Klassen 5a, 6a und 10c eingeladen.

Das festliche Rahmenprogramm der Titelverleihung wurde durch den Chor mit dem Lied „Heal the World“ von Michael Jackson eröffnet. Wir danken dem Chor und Herrn Koken für diesen passenden und gelungenen Beitrag, der auf das Thema der Titelverleihung einstimmte. Im Anschluss an diesen Auftackt richtete Herr Tramm ein Grußwort an das Publikum, in dem er betonte, dass Rassismus und Ausgrenzung keinen Platz an unserer Schule hätten und er die Schüler*innen auf ihrem Weg, mündige und reflektierte Bürger*innen zu werden, begleiten möchte.

Ein Gänsehaut-Moment folgte, als Vanessa und Anton aus der Jahrgangsstufe 11 das Lied „Bruises“ von Lewis Capaldie sangen, welches Anton zudem auf dem Klavier begleitete. Vielen herzlichen Dank für diesen wunderschönen Auftritt. Zudem danken wir Frau Penzhorn, die diese jungen Talente für das Rahmenprogramm vorschlug. Anne und Omar von den #sinnfluencern wiesen in ihrer Rede auf die Dringlichkeit einer tiefgehenden Auseinandersetzung mit den Themen Antirassismus und Courage hin und positionierten sich noch einmal klar gegen jegliche Form von Rassismus und Diskriminierung. Passend zu dieser impulsgebenden Rede folgte die auf dem Klavier gespielte Mondscheinsonate von Eric aus der Klasse 7c, welche zum Nachdenken anregte.

Frau Jakob und Frau Kühn vom Courage-Netzwerk berichteten in ihrer Rede von durchgeführten Projekten und von der Auseinandersetzung junger Menschen mit den Themen Rassismus und Diskriminierung. Im Anschluss an ihre Rede übergaben Sie den Titel in Form einer Urkunde und eines Schildes an Anne und Omar. Anschließend spielte Ali ein wunderschönes Stück auf der Gitarre. Bei einem weiteren Liedbeitrag wurde er von Omar auf der Gitarre begleitet. Herzlichen Dank für eure gelungenen musikalischen Beiträge.

Der Leipziger Schauspieler Peter Schneider, unser Pate des Projektes, hielt eine Rede, die inhaltlich an das Lied „Mein Name ist Mensch“ von der Band Ton Steine Scherben angelehnt war. Wir danken Herrn Schneider für diesen passenden Beitrag und seine Bereitschaft, Pate des Projektes „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ am Brockhaus-Gymnasium zu werden.

Verschiedene Schüler*innen aus den Klassenstufen 9 und 10 trugen gemeinsam das Gedicht „Miteinander“ von Norbert van Tiggelen vor und die Veranstaltung endete mit dem Chor, welcher „Ein hoch auf uns“ von Andreas Bourani sang.

Unser großer Dank gilt allen beteilitgten Schüler*innen und Lehrer*innen, insbesondere danken wir den #sinnfluencern, Herrn Tramm, Frau Michael, Frau Sasse, Herrn Koken, Herrn Neumann, Herrn Forster, Frau Herold, Frau Krey und Frau Webs – ohne euch/Sie wäre die Titelverleihung nicht möglich gewesen.  

Und hier noch ein kleiner Beitrag: L-IZ Wortmelder

Vanessa Karthäuser

30.08.2021

Juniorwahl 2021- das Brockhaus-Gymnasium wählt mit

Erstmals ist auch unsere Schule dabei, wenn es um die Wahl des neuen Bundestags geht. In allen Klassen von der 7. Jahrgangsstufe bis einschließlich der gymnasialen Oberstufe wird deshalb das Thema Demokratie und Wahlen in den ersten Unterrichtstagen bis zur Bundestagswahl am 26. September im Mittelpunkt stehen.

Neben einer inhaltlichen Vorbereitung im Rahmen des GRW-Unterrichts werden die Schüler*innen auch organisatorisch einbezogen. Sie werden Wahlhelfer und einen Wahlvorstand bestimmen, schreiben Wahlbenachrichtigungen und kontrollieren das Wählerverzeichnis. Höhepunkt und Abschluss wird der Wahlakt sein, bei dem alle Schüler*innen mit Erst- und Zweitstimme über die Zusammensetzung des deutschen Bundestags abstimmen können entsprechend der Kandidatenliste unseres Wahlkreises 152. Wenn dann am Abend des 26. September die Wahllokale geschlossen sind, kann jeder einen Vergleich ziehen zwischen dem Votum der Schüler*innen und dem der Wahlberechtigten. Wer jetzt schon Näheres erfahren möchte, kann sich auf der Internetseite zur Juniowahl informieren.