1991/92 umfassende Rekonstruktion des 1885 errichteten Schulhauses (Haus A)
1992 23. Schule/Gymnasium mit mathematisch-naturwissenschaftlichem und sportlichem Profil gegründet (01.08.1992); Schulleiter: Herr Harald Otto, Stellvertreterin: Frau Erika Krauß
1993 Erstes Abitur an der Schule (Übergangsabitur)/ 1.10.1993: Namensgebung: "F.-A.-Brockhaus-Schule/Gymnasium"(im Einverständnis mit Herrn Hubertus Brockhaus, mit dem Bibliographischen Institut und der F.-A.-Brockhaus AG Leipzig-Mannheim)/ Gründung des Schulfördervereins/ Aufnahme der Schulpartnerschaft mit dem Hohenstaufen-Gymnasium Bad Wimpfen/ Beginn des Ausbaus der heutigen Schulbibliothek/ Inbetriebnahme der innen rekonstruierten Turnhalle/ Seminartage und Projekttage, sowie Tradition der Schulfeste zum Schuljahresschluss werden aufgenommen/ erstes Schulprogramm
1994 Erstes Abitur nach sächsischer Abiturverordnung/ Erster Jahresbericht (damals 48 Seiten, heute über 90 Seiten) erscheint/ 5 Prüflinge erhalten erstmals den Brockhaus-Schulpreis für eine Abiturleistung von 1,0 bis 1,5 im Durchschnitt/ 13 Prüflinge erhalten erstmals für ein Abiturergebnis von 1,6 bis 1,9 die Brockhaus-Belobigung
1995 Gestaltung des Schulparkes im Sinne von Pausen, Freizeit und Biologieunterricht/ Gemeinsamer Auftritt des Orchesters des Hohenstaufen-Gymnasiums Bad Wimpfen und der Tanzgruppe des Brockhaus-Gymnasiums anlässlich "Schulen musizieren" in Berlin/ Festveranstaltung "25 Jahre Tanzgruppe Berg"
1996 Brockhaus-Gymnasium im Internet/ Gründung des Kammerorchesters (Brockhaus-Concertino)/ Offizielle Preisgabe des Sportprofils wegen mangelnder Inanspruchnahme
1997 Konversation am Brockhaus-Gymnasiums anlässlich des 225. Geburtstages von Friedrich Arnold Brockhaus/ Abriss der alten Gymnastikhalle/ Die Musikschule "Johann Sebastian Bach" setzt die Tanztradition an der Schule fort
1998 Bau eines Sportfeldes an Stelle der abgerissenen Gymnasitikhalle (Volleyball, Basketball, Tennis möglich, Weitsprung, Kugelstoßanlage)/ Erstmals "Wort und Klang - das eigene Werk" an der Schule als Möglichkeit, eigene literarische und musikalische Einfälle öffentlich zu machen/ Der fachübergreifende Wahlgrundkurs "Soziokulturelle Epochenkonflikte Deutschlands im 20. Jahrhundert - Soziokultur" wird vom SMK genehmigt und in der Schule eingeführt
1999 Erstmals werden Arbeiten der Besonderen Lernleistung in Sachsen möglich und an der Schule mit großem Erfolg aufgenommen/ Kontaktaufnahme des Brockhaus-Gymnasiums mit dem Erziehungswissenschaftlichen Institut der Universität Leipzig zwecks aufnahme eines Japan-Projektes/ Der Prozess der Verschmelzung des 11. Gymnasiums am Brockhaus-Gymnasium nimmt Gestalt an/ vertiefter Kontakt mit dem F.-A.-Brockhaus Verlag AG/ Eine japanische Partnetschaftsdelegation aus Osaka unter Leitung von Frau Professor Kinoshita besucht unsere Schule
2000 Besuch des amerikanischen Schulpartnerschaftsleiters, Herrn Bruce Brownm in unserer Schule/ Der ehemalige Schüler Johannes Wilde wird mit der "Studienstiftung des deutschen Volkes" ausgezeichnet, er war von unserer Schule vorgeschlagen worden/ 113 Schülerinnen und Schüler und 14 Kolleginnen und Kollegen des aufgelösten 11. Gymnasiums in der Berthastraße kommen an das Brockhaus-Gymnasiums und werden integriert/ Die weitere Schulnetzplanung der Stadt Leipzig sieht das Brockhaus-Gymnasium als festen Standort vor, als nächste Verschmelzung ist die des Fechner-Gymnasiums (aus Schönefeld) im Jahr 2005 beabsichtigt/ Die stellvertretnede Schulleiterin Frau Krauß geht in den Ruhestand, ihr Nachfolger ist Herr Reinhard Berger/ Überarbeitung des Schulprogramms
2001 Interner Sprachenwettbewerb Französisch in der Schule als neue Tradition/ Aufnahme des Kreativ-Förderunterrichtes für Begabte/ Intensivierung der Zusammenarbeit mit der Mockauer Bibliothek/ Das unmittelbar benachbarte Gebäude der 2001 geschlossenen 63.Grundschule wird als Haus B dem Brockhaus-Gymnasium zugeordnet
2002 Auf Grund des drastischen Kinderrückganges mit 81 Neuanmeldungen für Klasse 5 des Schuljahres 2002/2003 erstmals Dreizügigkeit, trotzdem zweitbeste Anmeldedaten im Stadtvergleich, neben Aussiedlerkindern und Vietnamesen die ersten islamischen (türkischen) Kinder an der Schule/ Einführung eines Facharbeitensystems im Jahrgang 11/ Erstmals wird ein Schulporträt nach SMK-Vorgaben ins Internet gestellt/ Über 108 000,00 € werden in neue Medientechnik an der Schule investiert (MEDIOS)/ Die Partnerschaft mit dem Hohenstaufen-Gymnasium Bad Wimpfen lebt auf höherem Niveau wieder auf/ Die 10-Jahresfeier unserer Schule findet im Oktober statt/ Einweihung der Stahlplastik "Lesender"auf dem Schulhof/ Konversation: "PISA und die Folgen"
2003 Erste gemeinsame Schulkonferenz mit dem Fechner-Gymnasium Schönefeld, das im Jahr 2005 mit dem Brockhaus-Gymnasium verschmelzen wird/ Konversation "Vorsorge"/ ständige Fortbildung des Kollegiums zur Beherrschung der neuen Medien/ Neugründung des Personalrates/ Projektthema "Licht"/ Dauerprojekt: "Das Lernen lernen"
2004 Partnerschaft mit der Fremdsprachenschule Nanjing / VR China biginnt (im Rahmen der Städtepartnetrschaft Nanjing und Leipzig/ Konversationen "Chinesische Perspektiven"/ Einführung von Vorkursen für den Jahrgang 4 benachbarter Grundschulen/ Hausaufgabenstunden für Klasse 5 organisiert/ Besuch einer Schuldelegation aus Nanjing/ Abschluss einer betrieblichen Partnerschaft mit dem BMW-Werk Leipzgwird aiuf den Weg gebracht/ Durchführung eines Berufsinformations-Tages am Brockhaus-Gymnasium
2005 mit neuen Lehrplänen wird Profilunterricht eingeführt: Am Brockhaus gibt es ein naturwissenschaftliches und ein gesellschaftswissenschaftliches Profil/ Abschluss eines Partnerschaftsvertrages mit dem Städtischen Klinikum "St. Georg"/ Konversation "200 Jahre Brockhaus-Verlag - Marken, Macht und Medien"/ Reise einer Brockhaus-Schuldelegation nach Nanjing / VR China/ Schillerfeier (unter Teilnahme des Hohenstaufen-Gymnasiums Bad Wimpfen) anlässlich des 200. Todestages Friedrich Schillers/ Besuch mit Konzertauftritten des großen Schulorchesters Kerkrade, Niederlande/ Schulleiter Herr Otto geht nach 13 Brockhausjahren in den Ruhestand, Frau Köhler übernimmt/ Aufnahme und Verschmelzung des Fechner-Gymnasiums Schönefeld mit dem Brockhaus-Gymnasium/ Abschluss eine Kooperationsvereinbarung mit dem BMW-Werk, Leipzig
2006 Chinesische Austauschüler bei uns zu Gast/ Brockhäusler auf NachtschichtKabarettprogramm zur Museumsnacht im alten Rathaus/ Schulpartnerschaft des ehemaligen Fechner-Gymnasiums mit der White-Bear-High-School wird fortgeführt/ Schülerdelegationen in den USA und in Nanjing/ Schüler auf Spurensuche in Mockau - Es entsteht ein Dokumentarfilm/ Einführung von Ganztagsangeboten am Brockhaus
2007 Im Rahmen des GTA kann Chinesischunterricht angeboten werden/ Besonderes Kustprojekt in Zusammenarbeit mit dem Leipziger Künstler Frank Reimsbach: Fische über der Parthe/ Kooperationsvereinbarung mit dem Thüringer Institut für Akademische Weiterbildung e.V./Schüleraustausch mit unseren 3 Partnerschulen/ Theatergruppe brilliert mit dem "Traumfresserchen"
2008 erstmals gestalten unsere Schüler ein Musikal "Toms Traum"/ 2. Harry-Potter-Fest/ Gesprächsrunden mit US - Generalkonsul Mark Scheland und Hermann- Josef Lamberti (Vorstandsmitglied der Deutschen Bank)/
2009 Zusammenarbeit mit dem Konfuziusinstitut/ Kammerorchester in Kerkrade/ Schüler unserer Schule gewinnen im bundesweiten Wettbewerb von ESRI/ Street-Soccer-Team sächsischer Vizemeister
2010 F.A.U.S.T. - Eine neue Sicht auf des Thema durch unsere Theater-AG/ Projekttag zum Thema Grundrechte/ Musical "Ausgetickt"/ Schulleiterin Frau Köhler geht in den Ruhestand, neuer Schulleiter wird Herr Tramm/ Festwoche: 125 Jahre Schulstandort Leipzig-Mockau/ Erster Teamsportwettbewerb um die sportlichste Klasse
2011 Tag der Raumfahrt: Projekt zum 50.Jahrestag der 1. bemannten Raumfahrt/ Gesprächsrunde über Migration/ Chinatag am Brockhaus/ Erstmalig beteiligt sich eine Schülergruppe an der Aktion "Stolpersteine putzen"
2012 Im Rahmen der Buchmesse lesen verschiedene Autoren am Brockhaus/ Kunstprojekt mit der Gutenbergschule/ Teilnahme am Leipzig Marathon/ Chinesische Fremdsprachenassistentin für ein Schuljahr bei uns
2013 Gesprächsrunde „Kriminalität bekämpfen – Recht sprechen – Gerechtigkeit durchsetzen – aber wie?"/ Beschäftigung mit Umwelthemen: "Der ökologische Fußabdruck"/ eigenes HA-Heft für Brockhäusler/ Lehrerdelegation in unserer Partnerschule in China, die ihr 50-jähriges Bestehen feiert/ Weihnachtswichtel bei den Asylbewerbern in Schönefeld
2014 Grafiti-Kunstwerkes in der Brückenunterführung, Mockauer Straße durch Schüler des Brockhaus gestaltet/ Wanderausstellung „Opfer rechter Gewalt seit 1990“ im Haus/ Kinder helfen Kindern: Spenden gehen an zwei Leipziger Einrichtungen/ Einrichtung des Gymnasiums Schönefeld mit 5.Klassen als Außenstelle des Brockhaus
2015 Kooperationvertrag mit dem Leipziger Schauspielhaus/ Chor und Kammerorchester auf dem Schönefelder Frühlingsfest/ Wie jedes Jahr: Schüleraustausch mit Bad Wimpfen, Minneapolis und Nanjing
2016 neue Schulpartnerschaft: Brest in Kooperation mit dem Schönefelder Gymnasium/ Multivisionen:"Umgang mit Ressourcen" und "Zeichen der Zeit? Demokratie auf dem Prüfstand"/Einrichtung einer Klasse für Migranten, die bei uns Deutsch erlernen werden/ Englisch-Leistungskurs Klasse 11 im Gespräch mit dem amerikanischen Generalkonsul/ Gymnasium Schönefeld wird selbstständig
2017 LEGETRICKFILM-PROJEKT der 5. Klassen/ Beginn der Sanierung unseres B-Hauses - Schüler der Oberstufe werden im Gebäude des Goethe - Gymnasiums unterrichtet/ Beteiligung der GeWi-Klassen 9 an der Stadtteilentwicklungsarbeit INTIGRA