Kommt vorbei!

Impressionen aus der Festveranstaltung

Leider konnten nicht alle interessierten Menschen an der feierlichen Einweihungsveranstaltung teilnehmen. Umso schöner, dass die beiden nachfolgenden Filme Eindrücke vermitteln können, die nun ALLEN zugänglich sind. Vielen lieben Dank an Herrn Schlönvogt für die Aufnahmen und an Frau Kunzmann für die Zeit und das Geschick, diese zu den nachfolgenden Filmen zusammenzuschneiden. Viel Freude beim Zuschauen!

Beim Abspielen über den Microsoft Internet Explorer könnte es Probleme geben. Die Alternativen Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari und Microsoft Edge funktionieren gut.

 

K. Laetsch

Ein besonderes Datum für einen besonderen Tag

Genau 2585 Tage hat es vom Grundsatzbeschluss am 12.09.2013 zum Bau eines Gymnasiums in Wilsdruff bis zu dessen Einweihung gedauert. Genug Zeit also, um ordentlich Vorfreude auf den besonderen Tag zu entwickeln. Am 10.10.2020 um 10.10 Uhr war es dann endlich so weit. Nachdem uns der Chor mit dem Titel „An Tagen wie diesen“ von den Toten Hosen einen passenden musikalischen Auftakt bereitet hatte, begrüßte der Bürgermeister, Herr Ralf Rother, die geladenen Gäste zur Festveranstaltung. Er klärte diese gleich zu Beginn über die Besonderheit des gewählten Einweihungsdatums auf: Vor 110 Jahren - im Jahr 1910 - wurde, ebenfalls am 10.10., die Oberschule Wilsdruff eingeweiht. Eine Gemeinsamkeit, die symbolisch für die gemeinsamen Vorhaben auf dem Wilsdruffer Campus stehen könnte.

Der Stolz und die Freude über die erfolgreiche Einweihung des Schulneubaus prägte die Festveranstaltung. Zahlreiche Gäste waren der Einladung gefolgt. Herr Staatsminister Prof. Dr. Roland Wöller und Herr Landrat Michael Geisler würdigten in ihren Grußworten die Leistungen aller Beteiligten und erinnerten daran, dass es sich beim Bau des Gymnasiums in Wilsdruff um den ersten Neubau eines Gymnasiums im ländlichen Raum des Freistaates Sachsen handelt. Herr Pfarrer Weinhold brachte seinen Optimismus und seine Hoffnung für eine erfolgreiche Schulentwicklung zum Ausdruck. Frau Teichmann, die Elternratsvorsitzende des Gymnasiums Wilsdruff, ließ in ihrer Rede die vergangenen Jahre Revue passieren - beginnend bei den ersten Treffen interessierter Eltern bis hin zur Schilderung der Umzugswanderung vom Standort Freital-Kleinnaundorf nach Wilsdruff. Gemeinsam mit der Vorsitzenden des Fördervereins, Frau Lindner-Drews, übergab sie Geschenke des Fördervereins an die überraschten Kinder. Nach der symbolischen Schlüsselübergabe durch den Architekten, Herrn Uwe Schulze, an die Schulleiterin Frau Katja Laetsch stellte diese in ihrer abschließenden Rede das Potenzial des Gebäudes für die pädagogische Arbeit und die Umsetzung der Visionen der Schulgemeinschaft heraus. Abschließend bedankte sie sich bei der Stadt Wilsdruff und ihren Entscheidungsträgern, den Mitgliedern des Stadtrates und den Verantwortlichen in der Stadtverwaltung, für die hervorragenden Lernbedingungen im neuen Schulgebäude. 

Für die kulturelle Umrahmung der Veranstaltung hatten sich die jungen Gymnasiasten ein anspruchsvolles Programm vorgenommen. Mutig und voller Selbstvertrauen begeisterten die Kinder das Publikum mit ihrem Tanz, Gesang und instrumentalen Fähigkeiten. Sie haben nicht nur künstlerisches Können, sondern mit ihrer ausgestrahlten Freude und Haltung das Besondere des Tages auf sehr persönliche Weise zum Ausdruck gebracht. Im Anschluss an die Festveranstaltung bestand bei einem leckeren Imbiss die Möglichkeit zu zahlreichen Gesprächen sowie die Möglichkeit, das Schulhaus in Begleitung des Architekten zu besichtigen. Beides wurde gern angenommen. Ab 13.00 Uhr wurden für die interessierte Öffentlichkeit vielfältige thematische Führungen angeboten, die unseren Gästen Gelegenheit gaben, hinter die farbenfrohe Fassade des neuen Gymnasiums zu blicken. Insbesondere die freundlichen und hellen Räume, die moderne Ausstattung der Fachkabinette und Klassenzimmer sowie die Gestaltung der Rückzugs- und Pausenbereiche sorgten für Staunen, Anerkennung und Begeisterung. Neben den persönlichen Eindrücken aus dem Inneren des Schulhauses gaben die Führungen vertiefte Einblicke in die inhaltliche Arbeit der Schule. Je nach gewähltem Thema standen der Schulhausbau, das schulische Zusammenleben aus der Sicht von Eltern, Schülern oder der Schulleiterin sowie Schwerpunkte der schulprogrammatischen Arbeit im Fokus der Ausführungen. Das Interesse an diesen Führungen war groß, das anschließende Lob war es auch. 

Vielen Dank allen, die uns an diesem Tag unterstützt, besucht, mit herzlichen Wünschen bedacht, oder beschenkt haben. Es war eine sehr gelungene Einweihungsfeier.

 

Katja Laetsch

24.06.2020

Unser Team bei der REWE virtualChallenge 2020

Gestern Abend 19.45 Uhr war es endlich soweit: Vier Läuferinnen und Läufer aus allen Fachbereichen unseres Gymnasiums machten sich in Wilsdruff auf den Weg.

 

 

 

 

 

 

Vom Kleinbahnhof über den Fitness-Parcour ging's nach Grumbach über den "nackigen A..." zurück zum Kleinbahnhof. Die 5,18 km wurden mit guter Laune in unglaublichen 28,51 min absolviert. Tierische Unterstützung erhielten unsere Athleten durch Pumba - dem "Beinahe- Schul-Siberian Husky".

 

 

 

 

 

Nach dem Lauf wurden alle Teilnehmer mit isotonischen Getränken und lecker Pizzastücken versorgt und haben den Abend idyllisch in einem Wilsdruffer Garten ausklingen lassen. Auch für Pumba gab es ein Würstchen. Vielen Dank an unsere Gastgeber!!!  [Naw]

Zur Stellenbeschreibung geht es hier lang ...

Mehr lesen...

am 31.03.22 ringen sechs nominierte Schülerinnen und Schüler um den Schulsieg

Mehr lesen...

Immer wieder sehenswert und beachtlich, was unsere Schülerinnen und Schüler kreieren ...

Mehr lesen...

Jetzt neu: am 30.03.2022 ist es soweit ...

Mehr lesen...

unsere Gewinnerinnen und Gewinner stehen fest

Mehr lesen...