Chemie

- Im Chemieunterricht werden die Schüler dazu angeleitet, Stoffe, Stoffeigenschaften und Stoffumwandlungen zu entdecken, zu untersuchen, um dann ihre Erkenntnisse auf neue Problemstellungen anzuwenden. Mit Neugier und Freude am Experimentieren können fachliche Kompetenzen zielgerichtet erworben werden. Die folgenden Leitprinzipien stehen dabei im Vordergrund:

Digitalisierung

„Ich rate jungen Leuten, nach den Sternen zu greifen. Und ich kann mir kein höheres Niveau vorstellen, als durch das Erfinden von etwas Neuem.“ 

(Stephanie Kwolek, 1923-2014, US-amerikanische Chemikerin)

Moderne Lehr- und Lernmethoden ermöglichen den Schülern einen interessanten naturwissenschaftlichen Unterricht. Ein wesentliches Ziel bildet hierbei die Entwicklung digitaler Lernkompetenz, bei der die Schüler lernen, die eigenen Lernvoraussetzungen realistisch einschätzen zu können und in der Lage sind, individuell geeignete Techniken und Medien situationsgerecht zu nutzen und für das selbstbestimmte Lernen einzusetzen. Die Bibox bietet in dieser Hinsicht in Chemie ein modernes Unterrichtssystem mit digitalem Schulbuch auf allen verfügbaren Endgeräten. 

Nachhaltigkeit

„Diejenigen, die das Privileg haben, zu wissen, haben die Pflicht zu handeln.“

(Albert Einstein, 1879-1955, deutscher Physiker)

Die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind aktuell in aller Munde und werden zukünftig eine immer größer werdende Vorreiterrolle einnehmen. Im schulischen Kontext achten die Schüler entsprechend den Leitsätzen der sustainable chemistry als Schlüsseldisziplin auf die Erschließung alternativer und die bessere Nutzung etablierter Ressourcen. Im Hinblick auf die Einbringung des Nachhaltigkeitsgedankens im Chemiefachunterricht wird insbesondere auf die Vermeidung kritischer Rohstoffe (Verfügbarkeit, Toxizität), die effiziente Gestaltung von Versuchsdurchführungen sowie eine mögliche Energieeinsparung geachtet.

Alltagsbezug

„Wissenschaft und Alltag können und sollen nicht getrennt werden.“

(Rosalind Franklin, 1920-1958, britische Biochemikerin)

Das Wissen über Methoden des naturwissenschaftlichen Arbeitens, Argumentierens und Experimentierens und das sich daraus entwickelnde Verständnis elementarer, naturwissenschaftlicher Zusammenhänge ermöglicht den Schülern ein sachorientiertes Urteilsvermögen im alltäglichen Leben, um ökonomisch und ökologisch verantwortungsbewusst handeln zu können.

SMART -Science meets Art

„Es ist die wichtigste Kunst des Lehrers, die Freude am Schaffen und am Erkennen zu wecken.”

(Albert Einstein, 1879-1955, deutscher Physiker)

Mit Spaß am Experimentieren und Ausprobieren entstehen unter naturwissenschaftlichen Gesichtspunkten individuelle Kunstwerke.

Impressionen aus dem Chemieunterricht

Schülerexperiment „Vom Steinsalz zum Kochsalz“ (Kl. 7, LB. 1 Untersuchen von Stoffen)

 

Fachexkursion Wasserwerk

Führung Werksanlage Dresden-Kaditz und Besuch des Schülerlabors Aquamundi (Kl. 8, Lb. 2 Wasser)

MINKT - Angebote

Zur Stellenbeschreibung geht es hier lang ...

Mehr lesen...

am 31.03.22 ringen sechs nominierte Schülerinnen und Schüler um den Schulsieg

Mehr lesen...

Immer wieder sehenswert und beachtlich, was unsere Schülerinnen und Schüler kreieren ...

Mehr lesen...

Jetzt neu: am 30.03.2022 ist es soweit ...

Mehr lesen...

unsere Gewinnerinnen und Gewinner stehen fest

Mehr lesen...

Nach oben