Gesamtkonzeption

Gesamtkonzeption

1. Pädagogische Konzeption

Sozialraumanalyse:

Unsere Grundschule gibt es seit dem 01.08.1992, hervorgegangen aus der POS "Rosa Luxemburg" Ohorn. Schulträger ist seit Beginn die Gemeinde Ohorn. Im Durchschnitt lernen an unserer zweizügigen Grundschule 175 Schüler. Auf Grund der sinkenden Schülerzahlen wurde die Nachbarschule in der Gemeinde Steina im Jahr 2001 geschlossen und der Schulbezirk Steina unserer Grundschule zugeordnet. Seitdem lernen Ohorner und Steinaer Kinder gemeinsam in unserer Grundschule. (Stand 2020: 104 Schüler aus Ohorn, 64 Schüler aus Steina, 5 Schüler aus Bretnig, 1 Schüler aus Rammenau und 1 Schüler aus Pulsnitz))

Kooperationsbeziehungen gibt es mit beiden Kindertagesstätten - Kinderhaus "Sonnenschein" Ohorn und Kindertagesstätte "Zwergenland" Steina. 

Der Ohorner Hort befindet sich seit der Sanierung 2008 im separaten Teil (Altbau) des Schulgebäudes. Der Steinaer Hort befindet sich in der Kindertagesstätte "Zwergenland" in Steina. Die Schulkinder können stündlich mit dem Bus nach Steina fahren und werden an der Bushaltestelle von der Erzieherin abgeholt und in den Hort begleitet.

Durch die komplette, umfangreiche Sanierung stehen uns im gesamten Bereich genügend Räumlichkeiten für die Übermittagsbetreuung, den Hort und die Ganztagsangebote zur Verfügung. (Ruheraum, Bibliothek, Spielzimmer, Turnraum im Hortbereich)

Die Turnhalle befindet sich ca. 50 m vom Schulgebäude entfernt, ist per Fuß zu erreichen und durch die Kinder selbstständig zu bewältigen. 

Das Außengelände ist ausreichend groß, geschützt und bietet viele Möglichkeiten der Freizeitbeschäftigung. (Tischtennis, Klettermöglichkeiten, 1 Fußballfeld u.a.)